Clever Heizen

Ausgangslage und Herausforderung

Die integrierte Kommunikations-Kampagne „cleverheizen“ sollte insbesondere Mieter und die allgemeine, interessierte Öffentlichkeit erreichen. Dabei wird auf Aufklärung und Wissenstransfer gesetzt. Ziel war es, die breite Öffentlichkeit über richtiges Heizen sowie Lüften und damit verbundene Energie- und Kosteneinsparungen zu informieren. Dabei standen neben der CO2-Vermeidung und den möglichen Energie-Einsparungen einfache sowie geringinvestive Service-Tipps für Mieter im Vordergrund.

Ein weiteres Ziel war es, Techem als sympathischen Experten und Berater zum Thema „Energieeffizienz in Wohnungen“ zu positionieren und die gesellschaftliche Legitimation des Unternehmens zu stärken. Mit einem authentischen Testimonial aus der eigenen Belegschaft, dem Energieberater Oliver Rausch, informierte der Energiedienstleister über die Themen „Wärme und Wasser sparen“, „Heizkosten einsparen“ und „Umweltschutz, CO2-Vermeidung“. Der freundliche Energieberater agierte sowohl serviceorientiert als auch beratend und transparent.

 

Kreative Leitidee und taktische Umsetzung

Im Vordergrund der Kampagne steht die Online-Seite cleverheizen.info, die sich sukzessive zu einem eigenen Bereich für Mieter und Verbraucher ausbauen lässt. Langfristig wird die Webseite zu einem Ausgangspunkt für eine dauerhafte Kommunikation im Online-Bereich. Erstes Update an der Seite und Ausbau der Beratung ist die interaktive Infografik bei der sich Besucher über bestimmte Hotspots konkrete Tipps zum cleveren Heizen und Lüften einsehen können (inkl. Audio und Video-Einbindung). 

 

Die Kommunikationskampagne setzt auf Aufklärung der Verbraucher. Denn Bewohner von Ein- und Mehrfamilienhäusern können einiges tun, um durch cleveres Heizen und Lüften möglichst wenig Wärme zu verbrauchen. Dadurch schonen sie nicht nur die Umwelt, sondern auch ihren Geldbeutel. Die Kampagne gibt eine Vielzahl an Tipps & Tricks, wie Mieter ihren Heizenergieverbrauch möglichst gering halten und damit Kosten und CO2 einsparen können. Sie verzichtet auf konkrete Erwähnungen von Techem-Produkten oder -Lösungen.