25.10.2018, 17 Uhr

Roundtable

Fake News - Wird Desinformation zu einer zentralen Bedrohung für Unternehmen!?

Ist das „botsfaktische“ Zeitalter angebrochen? Sogenannte „Fake News“ überschwemmen die sozialen Medien, manipulieren Stimmungen, verfälschen Diskurse und bringen Systeme und Meinungen zum Wanken. Nicht nur der Einzelne ist davon betroffen, sondern auch Organisationen und Unternehmen aller Branchen müssen Strategien entwickeln, wie sie mit dieser Bedrohung umgehen. Wie können diese aussehen? Was kann getan werden, wenn falsche Informationen oder gar Verleumdungen kursieren? Inwiefern schützt ein vertrauenswürdiges Unternehmensimage auf der Basis von Trusted Content?

Diese Fragen möchten wir in unserem Roundtable diskutieren: 
Aus Sicht der Medien und der Politik berichtet Martin Fuchs, Politikberater, Blogger, Lehrbeauftragter für Public Affairs an der Universität Passau und Dozent für Social Media und Politik über Fake News-Attacken und den Umgang damit. Über die Perspektive von Unternehmen am Beispiel der Automobilindustrie berichtet Ralf C. Kaiser, Senior Director Customer Strategy and Sales bei Fink & Fuchs. Michael Grupe, Vorstand der Fink & Fuchs AG, zeigt anhand aktueller Studienergebnisse, ob und wie Fake News die Arbeit von Kommunikatoren in Unternehmen tangiert. 

Wir laden Sie recht herzlich ein am 25. Oktober 2018, um 17.00 Uhr 

im Freundschaftsbande Loft
Holzstraße 26, 80469 München
(U3/U6, Haltestelle Sendlinger Tor, zirka 7 Minuten zu Fuß)